Spezial Training

Um das Training abwechslungsreich zu gestalten und viele Themen abzudecken, finden wöchentlich wechselnde „Spezial Trainingsstunden“ statt.

Tiertraining

Wie verhalte ich mich als Besitzer richtig, wenn ich beim Spaziergang auf eine Katze, Pferd, Federvieh etc. treffe und mein Hund unruhig wird, bellt und in die Leine springt?!

Bzw. wenn ihm die „Hinterlassenschaften“ schmecken?

All das erarbeiten wir im Tiertraining – denn auch der Mensch braucht „Rituale“ – um diese in Stresssituationen abzurufen!

Schleppleine

Kennt ihr das – Schleppleine ran und mit Karacho in die 10m reinkrachen?!

Eure Schultern sind schon lädiert und dem Rücken tuts auch nicht gut?!

Damit ist jetzt Schluss – respektvolles „an-der-Schleppleine-gehen“ kann gelernt werden!

Impulskontrolle

Fähigkeit, auf (Außen-)reize angemessen zu reagieren, nicht auszuticken, lernen (dürfen) sich zu beherrschen.

Da Hunde ortsgebunden und situationsabhängig lernen, ist es wichtig, diese Übungen im Alltag einzubauen!

Wir zeigen euch das „wie“, „was“ und „warum“.

Handzeichen – Körpersignale

Auch, wenn es uns nicht bewußt ist – wir senden unseren Hunden den ganzen Tag über Signale.

Deshalb sollten wir auch lernen, unseren Körper bewußter einzusetzen und nicht mit Händen in den Taschen Kommandos rauszuhauen.

Je mehr wir unsere Hände im Alltag benutzen und weniger an der Leine zupfen, desto mehr wird der Hund diese dann auch als „Hilfsmittel“ wahrnehmen.

Mehrhundhalter…

… können mir ihrer Hundeschar gemeinsam kommen, trainieren und erleben, wie mehrere Hunde evtl. um die Gunst ihres Besitzers buhlen, sich gegenseitig ausspielen und untereinander agieren.

Kommentare sind geschlossen.